Hunde Sportart – Mensch und Tier in Bewegung

Hunde Sport ist der Sport von Menschen und Ihren Hunden. Zweck dieser Hunde Sportart ist es die Bindung zwischen Mensch und Tier zu festigen. Doch auch das Leistungsvermögen, die Lernfähigkeit und den Bewegungsdrang so wie die übrigen Anlagen des Hundes sind zu berücksichtigen.
Eine nicht ausreichende Beschäftigung können negative Auswirkungen mit sich bringen, die in der Öffentlichkeit zu Beanstandungen führt. Für viele Hunde Sportarten ist eine Begleithundeprüfung Voraussetzung.

Welche Hunde Sportarten gibt es

Welche Hunde Sportart gibt es?

Agility
Agility ist eine Hunde Sportart die aus einem Parcour besteht, den der Hund in einer bestimmten Zeit und Reihenfolge absolvieren muss. Der Hundeführer darf dem Hund mit Hörzeichen und Körpersprache unterstützen, jedoch darf er den Hund und die Hindernisse nicht berühren.

Discdogging
Discdogging (auch Dog Frisbee) bezeichnet eine Hunde Sportart mit einem Frisbee. Die einfachste Variante ist, dass der Mensch die Wurfscheibe wirft und der Hund sie zurück bringt. Durch das einüben verschiedener Tricks kann die Hunde Sportart, auch auf turnierebene betreiben werden.

Dogdancing
Dogdancing ist ein Hunde Sport aus den USA. Bei dieser Sportart werden hohe Anforderungen von Mensch und Tier abverlangt. Zu einem Musikstück werden verschiedene Choreographien präsentiert, die bestehen aus rhythmischen Seitengänge, Sprünge, Drehungen und Pfotenarbeit. Die Tanzfiguren werden mit Körpersignale und Kommandos gelenkt.

Flyball
Beim Flyball muss der Hund einen Parcour mit vier Hindernissen überwinden und eine Flyballmaschine auslösen, den Ball fangen und wider zum Start zurück gelangen. Da diese Hunde Sportart jeweils in vier Teams (Hund und Hundeführer sind eine Mannschaft) zum Wettbewerb antreten ist diese Sportart ideal für Zuschauer.    

Gebrauchshundesport
Gebrauchshundesport ist eine Hunde Sportart die durch eine Internationale Prüfungsordnung geregelt ist (kurz IPO). Im Rahmen der IPO werden Hunde in verschiedenen Disziplinen wie Fährtenarbeit, Unterordnung und Schutzdienst Geprüft. Grundvoraussetzung für die Teilnahme sind die Zugehörigkeit zu einem Hundeverein ( Dachverbände der FCI) oder Rassezuchtverein, so wie die erfolgreiche Absolvierung einer Begleithundeprüfung. Die Begleithundeprüfung dient als Eignungsprüfung und ist das Basistraining.

Leistungshüten
Bei Leistungshütten wird das Können der Gebrauchshunde und des Hirten bewertet. Die Aufgaben bestehen aus 7 einzelnen Aufgaben Auspferchen, Brücke, Hindernisse Verkehr, Verhalten im weiten Gehüt, Verhalten im engen Gehüt, Engweg, und Einpferchen. Dabei handelt es sich um Treibarbeiten, die Mensch und Hund gemeinsam erfüllen müssen. Jede Aufgabe wird unterschiedlich bewertet, so wie der Fleiß, Gehorsam und die Selbständigkeit des Hundes.

Hunde Sportart Obedience

Obedience
Bei der Hunde Sportart Obedience geht es um schnelle harmonische und exakte Ausführung der Aufgaben. Grundvoraussetzung ist ein gutes Mensch-Hunde Team. Dabei geht es nicht allein um den Gehorsam des Hundes sondern auch um die Sozialverträglichkeit mit anderen Hunden und Menschen.

Schlittenhunderennen
Die Hunde Sportart für Schlittenhunde, dabei geht es um rennen über kurze Distanzen mit mehreren Durchläufen, oder Langstreckenrennen. Die Teilnahme an solch einem Rennen erfordert ein eingespielten und zuverlässiges Hunde Team. Die Regeln und Vorschriften werden je nach Verband festgelegt. Darin wird festgehalten welche Klassen (Zahl der Hunde im Gespann) an welchen Distanzen teilnehmen dürfen.

Treibball
Trainingsmaterial für diese Hunde Sportart besteht aus acht handelsüblichen Gymnastikbällen und einem Tor. Die Bälle Ligen in einem abstand von 15 bis 20 Metern in einem Dreieck vor dem Tor. Die Spitze zeigt weg vom Tor. Der Hundeführer steht am Torpfosten und unterstützt den Hund mit Handbewegungen und rufen, nun muss der Hund die Bälle ins Tor Treiben.  Die Aufgabe ist beendigt wenn alle Bälle im Tor angekommen sind und der Hund parallel zum Tor liegt.

Windhunderennen
Es gibt zwei Arten von Rennen bei dieser Hunde Sportart. Zum einen das Coursing beim dem das Jagt Verhalten des Hundes Bewertet wird und das Rennen auf der Festen Rennbahn. Auf der festen Rennbahn geht es ausschließlich um die Geschwindigkeit des Hundes.

Das war eine kleine Zusammenfassung der bekanntesten Hunde Sportarten. Nun stehlt sich noch die Frage: Wie verbringe ich den Hund sicher zur Sportstätte? Dazu empfehlen wir eine Hunde Transportbox für den Kofferraum. Wer nicht genug Platz im Kofferraum verfügbar hat, kann auch Abhilfe schaffen mit einem Hunde Autositz.